WILLKOMMEN IN BOTSWANA


Reiseinformationen

Die Spannung am abendlichen Lagerfeuer steigt, eine Hyäne streicht durch das Camp, in den Büschen raschelt es leicht. Mutig klatscht der Guide in die Hände, die Augen in den Büschen verschwinden. Botswana Safaris auf den Spuren Hemingways mit mobilen Zelt-Camps, als Selbstfahrer-Touren mit dem Geländewagen, oder als Fly-Inn Safaris. Hochwertige Lodges garantieren Unterbringung vom Feinsten. Wer Afrikas Wildnis mit allen Sinnen erleben will, der muss nach Botswana.

Visum:

Deutsche, Liechtensteiner, Schweizer, Österreicher, Belgier, Niederländer und Luxemburger benötigen kein Visum, aber aufgepasst die Bestimmungen können sich jederzeit ändern.

Reisepass:

Ja. Ihr Reisepass muß noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein und 2 freie Seiten enthalten.

Impfungen:

Nicht vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe wird empfohlen für die Zeit von November - Mai/Juni für alle Gebiete nördlich von Maun.

Reisezeit:

Ganzjährig. Sehr gut Ende April - Mitte November. Juni - August nur nachts sehr kalt (bis zu 0 Grad Celsius!)


Flughafengebühr Ausreise:

Ja. Im Flug-Ticket enthalten.

Selbstfahrer Straßenverkehr:

Linksverkehr. Gute Teerstraßen. Die Verkehrswege im Landesinneren sind Sand- und Kieswege in meist schlechtem Zustand. 4x4 Fahrzeug erforderlich.


Benzin:

Das Tankstellennetz ist weitläufig gefächert. Bitte beachten Sie den Mehrverbrauch bei Allrad-Fahrzeugen.

Unterkunft Camping:

Die Campingplätze müssen vorreserviert sein und entsprechen meist nicht dem höchsten Standard.


Hotels/Lodges/Zeltcamps:

Hochwertige Unterkünfte in Häusern oder Zelten. Vollpension und geführte Safarifahrten eingeschlossen.


Banken, Devisen:

1 Pula (BWP) = 100 Thebe = ca. EUR 0,108 (Stand Oktober 2010); Landeswährung darf eingeführt, max. 50 Pula ausgeführt werden.


Kreditkarte/Schecks:

Alle gängigen Kreditkarten sowie Reise-Schecks in US$ und EUR werden in Hotels akzeptiert (nicht an Tankstellen).


Geschäftszeiten:

Banken Mo.-Fr.:   ca. 09.00 - 14.30 Uhr


Geschäfte Mo.-Fr.: ca. 08.00 - 17.00 Uhr
 

Tankstellen:                07.00 - 18.00 Uhr
 

Gesundheit, Ärzte, Apotheken:

Eine funktionierende ärztliche Versorgung gibt es nur in den größeren Städten. Alle wichtigen Medikamente sollten Sie mitnehmen.


Speisen, Getränke:

Können ohne Bedenken verzehrt werden. Das Wasser in den Städten ist trinkbar. Auf Safari sollte das Wasser abgekocht werden.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne, wenn Sie uns besuchen oder uns kontaktieren.