4x4 Safari als Selbstfahrer-Tour von Windhoek
nach Victoria Falls

Tour Code: NA-WDH-VFA-2017


13 Tage / 12 Nächte ab Windhoek / bis Victoria Falls

Bei dieser Selbstfahrer-Tour erleben Sie Windhoek, den Etosha Nationalpark, Khaudum Game Reserve, die Popa Falls, das Moremi Wildschutzgebiet, das Okavango Delta, fahren durch den Chobe National Park bis nach Victoria Falls. Ihren Flug nach Windhoek und Ihren Weiterflug zurück nach Windhoek oder nach Johannesburg buchen wir gerne hinzu.

Preise auf Anfrage

Der Safari Allradcamper ist für maximal 4 Personen ausgelegt, der Trax für maximal 2 Personen. Der Nomad Allradcamper ist auf maximal 4 Personen ausgelegt, der Bushcamper für maximal 2 Personen.

                     

Tag 1 Ankunft Windhoek
Abholung vom Flughafen Windhoek und Transfer in die Stadt. Nach Erledigung der Formalitäten und der Einweisung in Ihr Fahrzeug haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erforschen oder Souvenirs zu erstehen.  
Übernachtung Arebbush Travel Lodge - M oder A

Tag 2 Windhoek - Etosha Nationalpark
Nach dem Frühstück in der Lodge fahren wir über Otjiwarongo in den Etosha National Park, wo wir eine erste Pirschfahrt unternehmen. Unser Camp schlagen wir bei Okaukuejo auf, wo die Möglichkeit besteht, auch nachts an einem beleuchteten Wasserloch Tiere zu beobachten.
Campingübernachtung
-  F/M/A (ca. 450 km)

Tag 3 Etosha Nationalpark
Heute gehen Sie im Etosha Park auf Safari.
Wir durchqueren den Nationalpark. Unser Camp erreichen wir am Ostende des Parks bei Namutoni.
Campingübernachtung
- F/M/A (ca. 150 km)

Tag 4 Tsumkwe
Wir fahren über Tsumeb und Grotfoontein nach Tsumkwe im Herzen des Buschmannlandes. Hier besuchen wir ein Buschmanndorf, um über die Lebensweise dieses Naturvolkes mehr zu erfahren.  Campingübernachtung
- F/M/A (ca. 450 km)

Tag 5 Khaudum Game Park
Auf tiefer Sandstrecke geht es in den Khaudum Game Park. Allradfahrkunst und Vorsicht sind nun gefragt. Das knapp 4.000 qkm große Wildreservat ist nicht eingezäunt und gilt in Namibia als das wildeste und am wenigsten besuchte. An Wild gibt es hier Giraffen, Elefanten, Antilopenarten, Hyänen, Leoparden, Löwen usw. Aber auch für Ornithologen ist das Gebiet sehr interessant. Vereinzelt ziehen Buschmannfamilien durch das Gebiet auf der Suche nach Wildfrüchten.
Campingübernachtung
- F/M/A (ca. 150 km)

Tag 6 Popa Falls - Caprivi
Nach einer morgendlichen Pirschfahrt verlassen wir den Khaudum und fahren in nördlicher Richtung zu den Popa Falls. Besuch der Fälle und des Mahango Game Reserves.
Campingübernachtung
- F/M/A (ca. 175 km)

Tag 7 Maun / Botswana
Bei Mohembo überqueren wir die Grenze nach Botswana und fahren entlang des Okavango Flusses Richtung Süden bis Sehitwa. Dann geht es in nordöstlicher Richtung nach Maun, der „Hauptstadt“ des Okavango Deltas. Nach Auffrischung der Vorräte schlagen wir unser Camp am Ufer des Thamalakane Flusses auf. Es besteht die Möglichkeit zu einem Sonnenuntergangs-Flug über das Delta (fakultativ). Campingübernachtung - F/M/A (ca. 425 km)

Tag 8 + Tag 9 Moremi Wildschutzgebiet
Heute begeben wir uns auf sandigen Wegen nach Moremi, in der nordöstlichen Okavangoregion gelegen. Das Moremi Wildlife Reserve wurde 1963 von dem Stamm der Batawana errichtet und wird als Afrikas schönstes Wildschutzgebiet eingestuft. Wir verbringen unsere Zeit hier mit ausgedehnten Wildbeobachtungstouren. Fakultativ gibt es die Möglichkleit zu einer Bootsfahrt. 2 x Campingübernachtungen - F/M/A (ca. 180 km)

Tag 10 Savuti / Chobe Nationalpark
Auf unserer Fahrt Richtung Norden zur Mababe Depression fahren wir in den Chobe National Park ein und weiter bis nach Savuti. In Abhängigkeit von der Jahreszeit gibt es in dieser Gegend viele Tiere, und Savuti ist ein exzellenter Ort, um Löwen und andere Raubtiere ganzjährig zu beobachten.
Campingübernachtung
- F/M/A ca. 180 km

Tag 11 Chobe Forest Reserve
Wir fahren weiter in nördlicher Richtung durch das Chobe Forest Reserve nach Ihaha. Während einer Pirschfahrt entlang des Flusses versuchen wir, so viel wie möglich an Wild zu erspähen. Unser Camp liegt direkt am Chobe Fluss.
Campingübernachtung
- F/M/A (ca. 140 km)

Tag 12 Victoria Falls / Zimbabwe
Nach dem Frühstück überqueren wir die Grenze nach Zimbabwe und kommen in Victoria Falls gegen Mittag an. Hier haben Sie die Möglichkeit, in eigener Regie die berühmten Wasserfälle zu besichtigen oder an anderen Aktivitäten teilzunehmen. Abgabe der Fahrzeuge im Depot und Transfer zu Lodge.
Lodge-Übernachtung
- F/ M oder A (ca.130 km)

Tag 13 Victoria Falls / Weiterreise / Rückflug
Nach dem Frühstück bleibt noch etwas Zeit für letzte Einkäufe oder Erkundigungen der Stadt. Entsprechend Ihren weiteren Plänen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug - F

Leistungen:
- Voll ausgerüsteter Allrad-Camper Nomad, Bushcamper, Safari oder Trax
  (Beschreibung siehe "Unterwegs mit dem Allradcamper in Südafrika) mit Standard-Versicherung
   (Selbstbehalt ZAR 30.000) inklusiv Kraftstoff, Funkgeräte
-
12 Übernachtungen im Camper auf Campingplätzen oder in Lodges, wie ausgeschrieben
   (inkl. kompletter Campingausrüstung, Bettwäsche
, Handtücher und solargeheizter Busch-Dusche)
-  Einweisung in das Fahrzeug
 

Nicht im Preis enthaltene Leistungen:
- Internationale Flüge
- Leistungen die nicht genannt worden sind
- sonstige Getränke, Trinkgelder, fakultative Ausflüge, persönliche Ausgaben,
- Visum für Zimbabwe
- Reiseschutzversicherungen

Wichtig:
Wir empfehlen Ihnen den Abschluß einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Auslandskrankenversicherung, am besten ein RundumSorglospaket. Wir beraten Sie gerne.

Hinweis:
Ausflüge sind fakultativ und nicht im Preis inbegriffen. Angebot gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit im Festbuchungszeitpunkt. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.
Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für die internationalen Flüge. Es besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie die medizinischen Vorkehrungen mit Ihrem Arzt.